Hier finden Sie uns:

WSV Königssee e. V.
Fischmichlstr. 25
83471 Schönau a. Königssee

Kontakt

Rufen Sie einfach an, Telefonnr.: 0151/15571271

(1. Vorstand Hannes Schneider) oder wenden Sie sich an einen der Abteilungsleiter in der Rubrik "Abteilungen".

67. Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 27.04.2018 um 20:00 Uhr fand im Hotel Bergheimat in Königssee die 67. Jahreshaupt-versammlung des WSV Königssee statt.

Hannes Schneider zieht die Generalversammlung im Sprinttempo durch

 

Beim WSV Königssee werden Spitzensportler und langjährige Mitglieder geehrt

 

Kein Vereinsvorstand zieht eine Jahreshauptversammlung so schnell, schmerzlos und noch dazu umfassend, fundiert und informativ durch wie der langjährige Vorstand des WSV Königssee Hannes Schneider. In weniger als einer Dreiviertelstunde hielt Schneider Rückschau auf ein bewegtes Vereinsjahr, dankte allen, die stets zum guten Gelingen des Vereins beitragen und ehrte zweifache Olympiasieger ebenso wie eine große Anzahl erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler. Dabei vergaß der Vorstand auch nicht an die Pechvögel zu denken, die schwere Verletzungen aus ihrer erfolgreichen Bahn geworfen haben. Schließlich hielt Schneider auch noch ein leidenschaftliches Plädoyer für Olympische Spiele, von denen ein kleiner Teil im Jahr 2026 am Königssee stattfinden könnte.

An die 100 Mitglieder des WSV Königssee kamen zur 67. Generalversammlung, die wieder einmal im Hotel Bergheimat stattgefunden hat. Nach einem Gedenken an die Verstorbenen Alois Kranawetvogl und Günter Gscheidlinger hielt Schneider Rückschau auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Vereinsjahr, das durch viele Erfolge der Sportlerinnen und Sportler aus sechs verschiedenen Disziplinen geprägt war (die größten Erfolg im Kasten). Es gibt nicht viele Vereine in Deutschland, die binnen eines Jahres derart viele hochkarätige Veranstaltungen in verschiedenen Sportarten durchführen wie der WSV Königssee, so Schneider, der als Höhepunkte die Weltcupbewerbe in Bob, Rennrodel und Skeleton sowie drei Deutsche Schülercup-Rennen am Götschen und am Jenner nannte. Trotz des unterschiedlichen Wetters sei auch das 53. Seefest wiederum erfolgreich verlaufen. An dieser Stelle dankte Schneider allen, die in jedem Jahr dazu beitragen, dass dieses traditionelle Fest immer wieder erfolgreich verläuft und eine sehr wichtige Einnahmequelle für den Verein ist. Auch der 21. Königssee-Lauf im Rahmen des Seefestes habe wiederum viele Sportlerinnen und Sportler angezogen. Leider beendet der langjährige Organisationschef der Laufes Josef (Burscherl) Wenig seine Arbeit, bedauerte der Vorsitzende und dankte dem Scheidenden für seine Arbeit, die nun vom Abteilungsleiter Ski Dr. Peter Kaltenhäuser fortgesetzt werde.

Mitgliederschwund gibt zu denken

Als bedenklich nannte Schneider den Mitgliederschwund bei den Kindern, der die Mitgliederzahl von 684 auf 644 sinken ließ. Neben der Durchführung hochkarätiger Veranstaltungen nannte Hannes Schneider als wichtigste Vereinsaufgaben nämlich die Betreuung des Nachwuchses und die Förderung der Spitzensportler, die insgesamt 64 Sportlerinnen und Sportler umfasse. Die Berichte aus den Abteilungen lagen in schriftlicher Form auf den Tischen und wurden von den Schriftführern Tanja Pöpperl und Hannes Ilsanker verfasst. Schneider dankte den Abteilungsleitern Dr. Peter Kaltenhäuser (Ski), Josef Springl (Bob), Steffi Ilsanker (Rennrodel), Birgit Winkler (Skeleton) und Eduard Schultz (Eisstock) sowie deren Teams für ihren Einsatz. Eine besondere Freude für die Vorstandschaft waren die Ehrungen der erfolgreichen Aktiven und langjähriger treuer Mitglieder (siehe Kasten). Kassier Robert Pletzer, der von Mucki Schneider-Köllhofer unterstützt wird, berichtete von geordneten Finanzen. Die Kassenprüferinnen Andrea Aschauer und Maresa Brandner bescheinigten dem Kassier einwandfreie Arbeit. In seinen Schlussworten ging Vorstand Hannes Schneider noch auf die Olympischen Spiele ein, weil Königssee-Berchtesgaden bei einem Zuschlag für den möglichen Bewerber Graz-Schladming mit der Kunsteisbahn im Jahr 2026 mit im Olympiaboot wäre. Graz-Schladming hat sein Vorhaben bereits beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) abgegeben. Schneider versteht dabei die Ablehnung gewisser Menschen und Bewegungen nicht, schließlich könne man ohne größeren Aufwand sehr von den Spielen profitieren. In Königssee würden ja nicht einmal zehn Prozent aller Olympiaentscheidungen fallen, wusste der Vorstand. Zweiter Bürgermeister der Gemeinde Schönau am Königssee Richard Lenz lobte die Leistungen des Vereins und seiner erfolgreichen Aktiven. Gleichzeitig drückte Lenz seine Hoffnung darüber aus, dass Vorstand Hannes Schneider dem Verein noch lange erhalten bleibt (Schneider blickt in diesem Jahr auf 40 Jahre in der Vorstandschaft zurück; Anm.d.Red.). Auch Lenz kann überhaupt nicht nachvollziehen warum man gegen Olympia sein soll. Tragen doch die Sportlerinnen und Sportler den Namen Königssee und Berchtesgaden in die ganze Welt hinaus.                                                                        cw

 

 

Größte sportliche Erfolge

 

Sarah Graßl (Ski)                          Deutsche Schülermeisterin

Tina Hermann (Skeleton)            2. Gesamt-Weltcup, 5. OWS

Katrin Hirtl-Stanggaßinger (Ski)  Teilnehmerin JunWM, 1. FIS-Rennen

Tobias Arlt (Rodel)                       zweifacher Olympiasieger Doppel

Christof Brandner (Ski)               2. DM Abfahrt

Felix Keisinger (Skeleton)           1. ICC Gesamtwertung, 3. JunWM

Sebastian Morowka (Bob)           1. WC mit Team Lochner

Christian Rasp (Bob)                   1. Gesamt-Weltcup Vierer mit Team Lochner

 

Langjährige Mitglieder

 

60 Jahre  Rudi Brandner

50 Jahre  Wolfgang Hasenknopf, Carl Massury, Rudi Schneider

40 Jahre  Marianne Aschauer, Margit Dengler-Paar, Christa Springl, Manfred  

               Brandmayer jun., Klaus Greilinger, Josef Hofreiter, Uwe Reindl jun.

25 Jahre  Susanne Beer, Ruth Graßl, Inge Hansen, Rosi Irlinger, Marie-Luise

               (Mucki) Schneider-Köllhofer, Stefan Graßl, Erich Güll, Siegfried

               Hansen, Martin Held, Michael Hofreiter, Tobias Köllhofer, Stefan

               Köllhofer, Josef Wendl jun.

Pechvögel   Margarethe Aschauer, Sandra Kroll, Klaus Brandner, Dominik Schwaiger.

BT – Vorstand Hannes Schneider (l.) freute sich über seine treuen Mitglieder.

  • Der zweite Vorstand und Abteilungsleiter Bob Josef Springl (r.) mit den erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern des WSV Königssee